Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu Mehr Informationen

Montigl

drucken
75 Minuten

Für die etwas „fleißigeren“ Wanderer empfehlen wir einen schönen Rundgang, welcher  uns vom Beginn der Margarethen-Promenade an der Möltner-Straße, über Montigl wieder zurück an unseren Ausgangspunkt führt. Wir nehmen an der Gabelung den linken steileren Weg. (siehe Beschilderung Montigl)

Gleich am Anfang kann man ein sogenanntes „Drahtlbett“ bewundern. Auf solchen Konstruktionen transportierten die Bauern bis Ende der 60er Jahre das Holz zu Tale.

Wir folgen dem etwas steilen und steinigen Gelände für etwa 25 Min., wo sich der Weg dann erneut teilt. Folgen wir dem Linken Abschnitt gelangen wir direkt nach Montigl, hoch über Terlan. Obwohl wir dort leider keine Einkehrmöglichkeiten haben, lohnt es sich auf jeden Fall die weiteren 15 Min. hochzugehen um die herrliche Aussicht über das gesamte Etschtal zu genießen.

Wer nicht nach Montigl gehen möchte folgt dem rechten Pfad, der nun etwas steil und eng bergab geht. Dieser Weg führt uns ebenfalls an der Ruine „Maultasch“ vorbei zurück an unseren Ausgangspunkt.  In ca. 75 Min. sollte diese Runde zu schaffen sein.

Schnellanfrage